Kurzinformation zu Stampin'Up!

Seit 1988 steht das amerikanische Unternehmen mit seinem Namen für ein qualitativ hochwertiges und breit gefächertes Angebot an Stempeln, Stanzen und vielen vielen Zubehörartikeln, das es uns Bastlern leicht macht, unsere Kreativität zu entdecken und auszudrücken. Dabei werden die Produkte nicht in Geschäften, sondern über ein Netz von unabhängigen Verkaufsberatern, so genannten Demonstratoren, vertrieben. Das ermöglicht eine gute Beratung des Kunden und eröffnet die Möglichkeit, die Produkte vor einem Kauf im Rahmen eines Workshops - entweder bei sich selbst zuhause oder im Hause des Demonstrators - auszuprobieren.


Warum kann ich die Produkte nur über sogenannte Demonstratoren bestellen?

Stampin' Up! ist ein Direktvertrieb und es hat viele Vorteile, direkt bei jemandem einzukaufen, der sich mit den Produkten auskennt und neben dem reinen Verkauf auch Hilfestellung geben kann, wie die Errungenschaften am besten eingesetzt werden können und wie viele Gestaltungsmöglichkeiten es mit ihnen gibt.

Auch bei den Team-Meetings gibt es für ein Produkt immer wieder neue Ideen von verschiedenen Demonstratoren.

Von daher seid ihr bei einem Demonstrator auf jeden Fall in guten Händen!

Einen Stampin’ Up!-Workshop auszurichten, verspricht kreativen Spaß mit Freunden und kostenlose Produkte!

 

Wer hätte nicht Lust auf einen tollen Abend mit Freunden?

 

Genau das ist ein Stampin' Up!-Workshop: eine Party! Doch damit nicht genug, denn während Sie das Stempeln mit Ihren Freunden genießen, können Sie sich kostenlose Stampin’ Up!-Produkte verdienen.

Einige Stempelsets sind sogar exklusiv nur für Gastgeberinnen erhältlich!